• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Trächtigkeitstagebuch J Wurf


7.01.22, die Läufigkeit von Gretel hat begonnen und wir fuhren am 18.01.22 zu Chase, der schon sehr angetan war und immer wieder aufsprang, aber er meinte es ist noch bissel früh...am 20.01 hat es dann geklappt und wir hoffen auf gesunde Welpen um den 21.03.

 







 











1.Tag
 Nach dem Deckakt wandern die Spermien zu den Eileitern . Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen über viele Stunden bis zu sechs Tagen befruchtungsfähig.

 

 





Vom 2.-4Tag findet die Befruchtung der Eizellen in der Eileiterampulle statt. Dann beginnen die sogenannten frühembryonale Teilungsstadien. Die Eizelle teilt sich täglich im mittleren Eileiterabschnitt.

 

 


4.-8. Tag:

Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals. Die Zellteilung der Eizellen beginnt. Zweizell- Stadium, Vierzell-Stadium usw.= frühembryonale Teilungsstadien. Die ersten Teilungsstadien sind eine zehntel Millimeter groß. Diese Zellhaufen wandern in die Gebärmutter und nehmen Kontakt mit der Gebärmutterschleimhaut auf.

 




20.01-29.01.22 (1-10ter Trächtigkeitstag) Gretel ist wohlauf, sie ist schmusiger, oft an meiner Seite und verlangt Streicheleinheiten


 10.-17. Tag:

In der Gebärmutter sind die Blastozyten für einen kurzen Zeitraum (5-7 Tage) frei und unregelmäßig verteilt. Danach verteilen sie sich gleichmäßig in den beiden Gebärmutterhörnern. Aus Platzgründen sterben einige befruchtete Eier ab und werden von der Gebärmutter resorbiert.

18.-20. Tag:

Die Keimbläschen (Blastozyten) setzen sich in der Gebärmutterwand fest und formen embryonale Bläschen. Für jeden Embryo wird eine eigene Plazenta (Mutterkuchen) ausgebildet. Jeder Embryo hat nun seinen festen Platz. Die Hündin zeigt  jetzt langsam ein erhöhtes Schlafbedürfnis und sucht zum Liegen bevorzugt sonnige Plätze auf.  

 

Manche Hündinnen leiden nun aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen der Gebärmutter unter Übelkeit oder Fressunlust.


30.01. -09.02.22 (11- 20ter Trächtigkeitstag) Gretel
 weiterhin sehr anhänglich, verschmaust, draussen liegt sie meist an meiner Seite und schaut manchmal irgendwie ins Leere...haha sie scheint zu träumen....auch essen will sie immer....gallig erbrochen hat sie heute morgen, man kann davon ausgehen das gestern/heute die Einnistungstage sind/waren....von dahergeht es ganz gut aus....abwarten




...mal ein Handybild von gestern...sie meint wohl : ich verstecke mich, lasst mich alle in Ruhe, so war es gestern auch draussen...die anderen tobten und Gretel hielt sich raus...
von draussen gibt es keine Bilder...es regnet nur noch...


 
21.-28. Tag:
Nun ist die Ausbildung der Plazenta endgültig abgeschlossen. Am Ende dieser so genannten Embryonalperiode, sind alle wichtigen Organsysteme des Embryos angelegt. Jetzt ist die endgültige Körperform bereits in Grundzügen erkennbar. Die Augen und Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Langsam kann man erkennen, was dieses kleine Etwas einmal werden soll und spricht deshalb nicht mehr von Embryonen sondern von Feten. Jeder Fötus hängt an einer Nabelschnur und bewegt sich frei in einer mit Fruchtwasser gefüllten Blase. Während der Organbildung sind die Feten besonders empfindlich für äußere Einwirkungen. (Medikamente, Röntgenstrahlen, Überhitzung, Vitaminmangel, Vitaminüberversorgung, Umweltschadstoffe)
Wenn die Feten bis zum 28. Tag absterben, so werden sie von der Gebärmutter meist unauffällig resorbiert.
Für den Züchter ist nun eine sehr spannende Zeit gekommen, denn ab dem 22.-24. Tag können die Welpen mittels Ultraschall für alle ungeduldigen Züchter schwarz auf weiß gezeigt werden. Der Herzschlag kann zur Diagnose einer Trächtigkeit herangezogen werden. Ein weiteres untrügliches Zeichen für eine Trächtigkeit ist ein zäher, glasklarer Schleim, den die Hündin meist nur bei einer tatsächlichen Trächtigkeit und nicht bei einer Scheinträchtigkeit absondert. Nun beginnen sich auch die Zitzen aufzurichten und rosa zu färben.


25. Tag




Es hat mal nicht geregnet, also gleich mal einige Bilder gemacht.... Gretel geht es gut und sie ist für ihre Verhältnisse sehr ruhig, und noch schmusiger als sonst. Aus körperbetonten Spielchen hält sie sich jetzt schon raus...rennt mit , beobachtet, bellt auch mal und rennt dann zu mir, lehnt sich an mein Bein und möchte gestreichelt werden...




...ihre Zitzen haben sich etwas aufgestellt








28.-35. Tag:

Die Welpen wachsen schnell, sie sind jetzt ungefähr walnussgroß. Die Augenlider haben sich gebildet, die Ohrmuschel bedeckt den Gehörgang, die Finger und Zehen trennen sich. Das männliche Genital und die 5 Zitzenpaare sind erkennbar. Krallen und Tasthaare beginnen sich zu bilden. Am Ende dieser Woche ist die Ausbildung der Organe vollständig, und wir sprechen nun nicht mehr vom Embryo sondern vom Fötus. Die Feten sehen jetzt auch tatsächlich aus wie kleine Hunde, sie sind jetzt ca 3,5cm groß. Die Hündin nimmt langsam an Bauchumfang zu, ihre Zitzen schwellen weiter an und manche Hündinnen zeigen ein erhöhtes Trinkbedürfnis. Das anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer.





Tag 35






Tag 35
DER ULTRASCHALL BEI GRETEL ERGAB, Daß SIE LEIDER LEER IST.......KEINE WELPEN......ich denke sie hat resorbiert, und werde versuchen herauszufinden weshalb....

Einige auf meiner Liste habe ich nicht erreicht, bzw. eine Telefonnummer hatte ich mir wohl falsch notiert...also wen ich noch nicht erreicht habe und er will auf der Liste bleiben für Sally`s Wurf ( Rüde steht noch nicht ganz fest, und ihre Läufigkeit erwarte ich so um den Juli herum)

bitte um Rückmeldung
.......